Die FluidCulture 44 Methode

Ob Sie ein Digitalisierungsprojekt in der IT, eine Verbesserung der Führungsqualitäten oder der Agilität in Ihrem Unternehmen, eine gelungene Übergabe in die neue Generation oder gar eine Transformation der gesamten Organisation erreichen wollen – die grundlegenden Faktoren für den Erfolg basieren auf änlichen Prinzipien.
Fiden Sie herraus wie das Potenzial am besten zu schöpfen ist.

es geht insbesondere darum, zu verstehen welches Potenial in der gegebenen Organisation möglich ist und was getan werden kann um das Potential zu vergrößern

je nach dem wie die Organisation aktuell beschaffen ist, werden Entwicklungsseminare, Trainings und Coachings ihre Wirkung zeigen. Sei es bei der Einführung von modernen Projektmanagement Methoden wie Scrum oder Trainings zu agilem Management. Es geht darum zu erkennen was zu erwarten ist und was getan werden kann um die Erwartungen zu erreichen.

sie bergen eine Reihe von Herausforderungen und Chancen. Was diese in dem jeweiligen Umfeld sind sollte erkannt sein um eine effektive Steuerung zu ermöglichen – damit sich das Unternehmen für die Kunden und Mitarbeiter positiv weiterentwickeln kann.

was in der teilweise wilden Gründungsphase die Energie gibt um über Hindernisse hinwegzusehen wird mit der Zeit durch proffesionalisierung von Verfahren und Abläufen ersetzt. Welche Auswirkungen diese auf  die weitere Entwicklung haben sollte erkannt sein um sie so einsetzen zu können, dass die wesentlichen Erfolgsfaktoren erhalten und gestützt werden.
das Gelingen von Firmenintegration, bei Zusammenschlüssen oder Übernahmen hängt direkt mit den Kulturen zusammen. Die Fragestellungen und Erkenntnisse hierzu gehören in die Vorbereitunsphasen und speziell auch in die Due Dilligence Phase. So kann der unternehmerische Wunsch durch gezielt einsetzbare Projekte unterstützt werden.

Die Gründe für eine umfassende Organisationsentwicklung kommen heute häufig aus dem Digitalisierungs- und Agilitäts- Zeitgeist. Da sich jedes Unternehmen ohnehin ständig weiter entwicklet, ist die Fragestellung relevant, ob dies bewusst und initiativ in die eigenen Hände genommen wird.

Welche Gründe und Themen für Ihre Organisation die richtigen sind, ist im hohen Maße individuell. Abhängig von den heutigen Strukturen, Entwicklungen des Umfelds und vielen anderen Parametern.

Mit uns können Sie Erkentnisse erlangen wie Sie ein Umfeld kreieren, in dem bestehende Fähigkeiten und Ressourcen notwendige Innovationen entstehen lassen, die eigene Attraktivität sich für Mitarbeiter, Kunden und Partner entwicklen lässt, sich die Balance zwischen administrativen und wertschöpfungsorientierten Abläufen verbessern lässt und vieles mehr.Je nach dem was Sie für sich und die eigene Organisation wünschen.

Der Wunsch sich in seinem Marktumfeld zu differenzieren ist allen bekannt. Dieses mit einer gezielten Zweckorientierung zu tun und somit die Marke mit dem Handeln zu verbinden ist ein wichtiger Effekt unserer Herangehensweise.

Wissen zu den Themen zu erlangen die dem Kunden (unser Zweck) wichtig sind, Themen an denen Kunden die Organisation messen. Aus diesem Wissen dann die Haltung und das Handeln in der Organisation zu definieren, den Einzelnen einen Wert erkennen zu lassen daran zu wirken, das sind einige der Aufgaben die zu einer nachhaltigen Marke mit gelebten Markenwerten führt.

Treu nach unseren Prinzipien schaffen wir für Sie den Raum, in dem sich für Sie Perspektiven öffnen,
die zu neuen Erkenntnissen führen und sich zu Zukunftsvisionen entwickeln –
denn Werte, erhalten ihren Wert wenn sie einen Sinn haben und mit einem Zweck verbunden sind.

Ein wesentlicher Teil der aktuellen, Ihre Organisation steuernden Merkmale stammen aus der Historie und dem bisherigen Weg. Was war eine erfolgreiche Strategie, eine erfolgreiche Art zu Arbeiten oder ein erfolgreicher Ablauf? Wie definiert sich Erfolg oder Gut und Schlecht? Was wird respektiert, was nicht?
Die Antworten hierzu sind tief verankert – die Grundannahmen Ihrer Organisation. Sie bestimmen zudem die Sinngebenden Themen, auch wenn diese nicht niedergeschrieben sind.

Dadurch, dass wir diese Grundannahmen respektieren, erkennbar machen und sie bewusst berücksichtigen, wird eine eventuell notwendige Änderung möglich die stark von innen heraus getrieben ist.

Für Wandel braucht es Leidenschaft. Leidenschaft mit der auch schwierigere Phasen bewältigt werden können. Leidenschaft die bleibt. Diese Leidenschaft entwickelt sich am besten, wenn sie aus einem definierbaren Zweck und einer starken Vision entsteht. Dieses Leitende-, eine Klammer bildende-, aus einem gemeinsamen Verständnis kommende – wird gemeinsam aufgedeckt.

Unsere Aufgabe ist die Sichtweisen und Perspektiven dafür zu eröffnen.

Ein spannendes Thema ist, dass in einem System, wie Ihrer Organisation, so viele Parameter wirken, dass es unmöglich ist diese alle zu bedenken. Wichtig ist es dies zu wissen. Wichtig ist auch Die Sinnfragen und den Wusch klargestellt zu haben. Und wichtig ist es, dem Zweck folgend das System zu betrachten. In den meisten Fällen von Außen, wo der Zweck liegt, nach Innen.

Da die Spannung in der großen Bandbreite der Parameter die Ihr System bestimmen liegt, ist es uns ein wesentliches Anliegen, Änderungen schrittweise, in Größenordungen anzugehen, die nachvolziehbar bemessen werden können und deren Wirkung auf andere Bereiche so überschaubar wie möglich sind. Eine Lösung kann schließlich auch zu eim neuen Problem werden, welches wiederum, eventuell erst viel später oder gar nicht erkannt wird.

Ein evolutionäres Vorgehen heißt einerseits, Schritte zu gehen die in ihrer Größe, Geschwindigkeit und Länge dem Ausgangspunkt der Organisation angepasst sind. Andererseits heißt es auch, so viele der Organisation als Teilhaber zu gewinnen wie nur Möglich.

Bei einer Organisation gelten die Regeln eines Systems. Dieses reagiert auf Änderungen mitunter mit Widerstand, mit Reaktionen die nicht vorhersehbar sind, oder auch mit Gleichgültigkeit und vielem anderem, zum Teil unerwarteten, Effekten. Daher sind für uns die Zusammenhänge spannend die auf die Grundannahmen und Werte der Organisation einen Einfluss haben. Diese zu verstehen und in kausale Zusammenhänge zu bringen hilft bei der Entscheidung welche Änderungen in dem jeweiligem aktuellen Stadion sinnvoll umsetztbar sind.

Wenn die Sprache auf den zu erwartenden Mehraufwand bei Mitarbeitern und Führungskräften kommt, die Befürchtung geäußert wird den Kunden aus den Augen zu verlieren und die Rendite zu gefährden, gerade dann sollte der FluidCulture Ansatz gewählt werden. Denn wann immer möglich reduzieren wir. Weniger Aufwand, weniger Kontrolle, weniger Energieverschwendung. Zunächst geht es darum Überflüssiges zu reduzieren in dem der Fokus auf den Zweck, in diesem Fall den Kunden, gerichtet wird.

Wenn man weiß woran der Kunde das messen kann, dann weiß man in der Regel auch was man nicht mehr zu tun braucht. Genau diese Energie fließt in die weitere, eigenständige Entwicklung. Somit ist auch das Thema nachhaltige Entwicklung angesprochen.

Da kein Unternehmen dem Anderen gleicht ermöglichen wir einen auf Sie zugeschnittenen Einstieg. Von Workshops zur ersten Orientierung, der Potentialentwicklung Ihrer Projekte, bis hin zur Umsetzung einer gesamtheitlichen Entwicklung Ihrer Organisation.

Werte wollen gelebt werden damit sie einen Wert haben –
wie diese so in die Organisation eingebettet werden können damit sie gelebt werden, bringen wir, mit unserer langjährigen Leadershiperfahrung und Methodenkompetenz aus kleinen und großen Unternehmen, ein.

Wir, das sind unsere vertrauten Partner und der Gründer Rodion Amin.