Digitalisierung kann zu mehr Beteiligung Ihrer Mitarbeiter führen

Agile, lernende Organisationen sichern die Zukunftsfähigkeit

Durch die Digitalisierung werden sich die Unternehmen weiter verändern. Dies gilt für viele technische Aspekte – Breitbandausbau ist ja gerade in aller Munde – aber noch viel mehr, für die Art und Weise wie wir arbeiten. Wir erleben immer wieder Unternehmen, die einen hohen Grad an selbständigen Mitarbeitern haben. Die Ihren verantwortlichen Bereich eigenständig weiterentwickeln und wo aus zahlreichen Ideen Innovationen für das Unternehmen entstehen. Davon profitieren die Mitarbeiter, die sich einbringen können und das Unternehmen, welches sich kontinuierlich weiterentwickelt.

Mitarbeiter wollen sich mehr einbringen

Knapp 80% aller Mitarbeiter sind davon überzeugt, dass ihr Unternehmen erfolgreicher wäre, wenn sie sich als Mitarbeiter stärker einbringen können. Das ist eines der Ergebnisse der Hauffebefragung „Mitarbeiter und Mitentscheider“ aus dem Jahr 2014, immerhin unter 11.880 Mitarbeitern. Und Ideen, scheinen die Mitarbeiter ausreichend zu haben (www.haufe.de). Knapp 50% der befragten Mitarbeiter gaben an, dass Sie gerne auch einen stärkeren Einfluss auf die Entscheidungen der Unternehmensführung haben wollen. Auf Themen, wie:  Strategien, Ziele, Produkte und Leistungen, sowie der Kultur. Häufig wird bemängelt, dass Ideen auf dem Weg zum Verantwortlichen versanden, den Adressaten gar nicht erst erreichen. 80% aller befragten Mitarbeiter gehen davon aus, dass ca. die Hälfte aller Ideen verloren gehen. Offensichtlich gibt es viel Erfahrungen damit, gute Ideen zu haben, diese zu kommunizieren und nichts mehr davon zu hören. Was für eine Demotivation für die Mitarbeiter, sowie eine Reduzierung der Chancen für Innovationen. 

Wie ist die Ideenfindung und Weitergabe in Ihrem Unternehmen?

Wie stellen Sie sicher, dass keine Idee eines Mitarbeiters verloren geht? Sofern eine Idee einen selber betrifft oder das eigene Team wird sie wahrscheinlich umgesetzt. Aber was ist mit Ideen, die andere Bereiche, Abteilungen, Gruppen oder Personen betreffen. Ist es dann selbstverständlich, dass jeder Mitarbeiter mit einer Idee auf jeden in der Organisation zugehen kann, um diese zu teilen?

Wie verhält es sich in Unternehmen mit klassischen Strukturen, mit einer typischen Hierarchie? Liegt es dann am Vorgesetzten, dass keine Idee verloren geht? Und was passiert, wenn er die Idee nicht gut findet, den Empfänger für die Idee nicht wertschätzt oder ihn nicht kennt oder ganz einfach keine Zeit hat, sich um die Weitergabe der Idee zu kümmern?

Es gibt Unternehmen, die für sich eine Regelung definiert haben und wo Ideen selbstverständlich geteilt werden. Diese Unternehmen haben für sich erkannt, dass keine Idee verloren gehen darf. Sie spielen eine zu wichtige Rolle in der Innovationsfähigkeit von Unternehmen.

Haben Sie das Thema Ideenfindung innerhalb Ihrer Belegschaft schon mal thematisiert? Haben Sie deutlich gemacht, dass Sie an das Potential der Kreativität Ihrer Mitarbeiter glauben und dass jede Idee willkommen ist und wohlwollend bearbeitet wird? Haben Sie sich Gedanken gemacht, wie der Prozess für die Weitergabe von Ideen aussieht und wie Sie sicherstellen, dass auch jede Idee Ihren Adressaten erreicht?

Es sind im Wesentlichen die Menschen in Ihrem Unternehmen, die neue Ideen haben, die Ihr Unternehmen weiterentwickelt. Nutzen Sie das Potential!

By |2018-04-20T06:00:31+00:00April 19th, 2018|Alle, Organisationsentwicklung|

About the Author: